Ehrliches Mitteilen Fragen & Antworten
Gopal macht Pause - Bis auf Weiteres können keine neue Fragen gestellt werden. Im Archiv findest du Antworten auf praktisch alle Fragen rund um EM.

Aktuelle Fragen und Herausforderungen aus der EM-Community, direkt von Gopal beantwortet:

EM hilft mir, all das in Kontakt zu bringen, was ich früher unterdrücken musste. Ich habe die Befürchtung, dass ich das EM idealisiere und der Überzeugung bin, dass es die Menschheit retten bzw. für jeden hilfreich sein könnte. Kann diese Haltung gefährlich für mich werden?

Eingereicht von Julia
Beantwortet vor 8 Monate
Likes 8
Angesehen 1581 Mal

Eine wirklich großartige, bedeutsame Frage. Vielen Dank!

Wir sind solange mit dem Verstand und seinen Plänen, Strategien, Zielen und Idealisierungen identifiziert, bis wir verstanden und erfahren haben, dass Leben Kontakt und Austausch bzw. Energiefluss *ist*... Jede Idealisierung kollidiert früher oder später mit unseren nicht verarbeiteten Gefühlen. Ein gedankliches Konzept kann Liebe und Verbindung niemals ersetzen. Eine Idealisierung kann als Stütze, als Ressource dienen, bis wir im Kontakt und der Beziehungsfähigkeit angekommen sind.

Eine Gefahr kann ich dabei nicht erkennen, weil EM ja tatsächlich das ist worum es geht, was unsere Körpergeist-Systeme brauchen. Wenn ich am verhungern bin und Essen idealisiere, dann führt mich das früher oder später zum wirklichen Essen. Idealisierung ist mentale Bewegung in der scheinbaren Erfahrung von Getrenntsein. Solange wir den Kontakt und unsere Beziehungen, z.B. durch EM, immer weiter vertiefen (statt nur davon zu träumen), solange wir also auf diesem Weg bleiben, gibt es kein Problem und keine Gefahr, auch nicht wenn unserer Verstand damit völlig identifiziert ist. Der Punkt ist immer, realisiere ich was im Kopf vor sich geht und teile ich es mit?

"Mein Kopf denkt, dass EM mich und die Welt retten kann."

"Mein Kopf denkt, dass alle EM machen sollten."

"Mein Kopf denkt, dass EM der einzig richtige Weg ist."

Idealisierung gibt es nur als Notprogramm in der Trennung, also so lange bis ich die Idealisierung mitteile! Sobald ich das tue, löst sich die Idealisierung bereits mehr und mehr und tiefere Gefühlsschichten können ins Bewusstsein aufsteigen.

Zum Thema destruktive Idealisierung, bzw. Ideologie bis hin zum Wahn siehe auch Video Grüner Machtrausch - Das Ende einer Öko-Sekte

***

Das was wir in Wahrheit sind, ist jedoch noch jenseits davon: wir sind Zeuge von allem was erscheint und wider vergeht. Wir sind Zeuge der Bewegungen unserer Gedanken, Gefühle und unseres Körpers. Wir sind Zeuge des Energieflusses, das was wir Leben nennen. EM kann uns helfen ganz und gar aufzuwachen.

Der Vagus-Schlüssel zur Traumaheilung: Wie »Ehrliches Mitteilen« unser Nervensystem reguliert

Glückliche Beziehungen durch Ehrliches Mitteilen: Der Vagus-Schlüssel zur Traumaheilung: Wie »Ehrliches Mitteilen« unser Nervensystem reguliert


Beantwortet von Gopal
21. Juni 2023 um 09:22