Ehrliches Mitteilen Fragen & Antworten
Gopal macht Pause - Bis auf Weiteres können keine neue Fragen gestellt werden. Im Archiv findest du Antworten auf praktisch alle Fragen rund um EM.

Aktuelle Fragen und Herausforderungen aus der EM-Community, direkt von Gopal beantwortet:

Für manche Menschen scheint das Korrigiertwerden beim EM sehr schwierig zu sein und gerade diese Menschen sind meist kaum in der Lage bzw. willens die damit verbundenen Gedanken und Gefühle beim EM mitzuteilen. Kannst du etwas zu dieser Abwehrstruktur sagen?

Eingereicht von Kaer
Beantwortet vor 8 Monate
Likes 0
Angesehen 481 Mal

Als Gruppenleiter sollte man mit jedem neuen Teilnehmer vor der ersten Gruppe ein Gespräch unter 4 Augen führen und ihm erklären wie der Ablauf ist. u.a. dass es wichtig ist die Regeln einzuhalten und dass der Gruppenleiter korrigieren wird. In diesem Vorgespräch sollte man man mit dem potentiellen neuen Teilnehmer insbesondere auch EM üben und schauen, ob er versteht worum es geht und ob er es zumindest grundsätzlich richtig macht. Wenn nicht oder wenn er es nicht aushält korrigiert zu werden, sollte man ihn nicht zur Gruppe zulassen. Man würde auch keinen Flugschüler zur Ausbildung zulassen, der es nicht aushält im Cockpit Korrekturen und Anweisungen vom Ausbilder zu erhalten.

Als Gruppenleiter muss einem klar sein, dass das Korrigieren der Art, wie wir sprechen eine sehr sensible Sache ist und für fast alle massiv triggernd ist, zumindest am Anfang. Aber alle die ernsthaftes Interesse haben, werden sich korrigieren lassen, weil es ja ihnen selbst dient. Natürlich muss die Art und Weise vom Gruppenleiter möglichst respektvoll sein, niemand möchte von oben herab belehrt werden.

Der Vagus-Schlüssel zur Traumaheilung: Wie »Ehrliches Mitteilen« unser Nervensystem reguliert

Glückliche Beziehungen durch Ehrliches Mitteilen: Der Vagus-Schlüssel zur Traumaheilung: Wie »Ehrliches Mitteilen« unser Nervensystem reguliert


Beantwortet von Gopal
10. Juni 2023 um 05:18