Ehrliches Mitteilen Fragen & Antworten
Gopal macht Pause - Bis auf Weiteres können keine neue Fragen gestellt werden. Im Archiv findest du Antworten auf praktisch alle Fragen rund um EM.

Aktuelle Fragen und Herausforderungen aus der EM-Community, direkt von Gopal beantwortet:

Wie gehe ich damit um, wenn Teilnehmer außerhalb vom EM immer wieder wichtige Gefühle und Gedanken ansprechen, diese aber beim EM nie mitteilen, sondern nur Belangloses? Teile ich besser beim EM mit, was es bei mir auslöst (Wut) oder spreche ich es vor dem EM an?

Eingereicht von Kaer
Beantwortet vor 9 Monate
Likes 9
Angesehen 742 Mal

EM und Lokale Gruppen sind keine Psychotherapie, du hast keinerlei therapeutische oder gar medizinische Verantwortung. EM-Gruppenleiter stellen den Raum und den Rahmen zur Verfügung und stellen sicher, dass EM korrekt praktiziert wird. Mehr nicht. Es geht nicht um die anderen, *nur* um dich. EM bedeutet, ich teile mit was in diesem Moment da ist. Solange du selber EM nicht vollständig machst, entstehen solche Fragen. Es ist der Versuch mit dem Druck klar zukommen, der entsteht wenn ich selber nicht vollständig sage, was bei *mir* los ist, z.B. Wut und Hass. Siehe auch Verschmelzungstyp. In sicheren Umgebungen können wir das, was angetriggert wird kommunizieren, statt uns durch Ausagieren zu schützen.

Der Vagus-Schlüssel zur Traumaheilung: Wie »Ehrliches Mitteilen« unser Nervensystem reguliert

Glückliche Beziehungen durch Ehrliches Mitteilen: Der Vagus-Schlüssel zur Traumaheilung: Wie »Ehrliches Mitteilen« unser Nervensystem reguliert


Beantwortet von Gopal
23. August 2023 um 07:42