Ehrliches Mitteilen Fragen & Antworten
Gopal macht Pause - Bis auf Weiteres können keine neue Fragen gestellt werden. Im Archiv findest du Antworten auf praktisch alle Fragen rund um EM.

Aktuelle Fragen und Herausforderungen aus der EM-Community, direkt von Gopal beantwortet:

Ich habe bestimmte Metagedanken, z.B. in Bezug auf das Korrigieren der TN, die ich gern mal mitteilen würde, die mir aber während meinem EM nicht einfallen, Ist es okay beim EM Gedanken mitzuteilen, die einem nicht spontan einfallen, sondern die man sich vorher überlegt hat?

Eingereicht von ErnaEhrlich
Beantwortet vor 1 Jahr
Likes 0
Angesehen 1315 Mal

Es gibt keine Unterscheidung von Gedanken, die jetzt spontan da sind und Gedanken, die ich jetzt künstlich aus der Erinnerung hole. Beides sind Gedanken die jetzt erscheinen oder auch erzeugt werden. Wie der mentale Inhalt entsteht, warum und woher ist nicht der Punkt. Wir teilen einfach das mit, was im Kopf passiert.

Es gibt auch keine Unterscheidung zwischen normalen und Metagedanken. Gedanken sind Gedanken, auch wenn sie x-fach-verschachtelt über andere Gedanken sind, es bleibt nur eine Ebene: Gedanken, Sätze, die jetzt im Kopf da sind.

Also lass bitte diese Frage und meine Antwort dazu los und teile immer das mit, was sich während dem EM im Kopf an Gedanken bewegt (entsprechend den Leveln).

Es handelt sich um die letzten Versuche des Egos, sich zu retten: durch mentale Strategien in Zeit und Raum. Es ist der verzweifelte Versuch, dem durch Befolgen der EM-Regeln "erzwungenen" Kontakt, und damit den verdrängten Gefühlen zu entkommen. Heute gibt es aber keinen Grund mehr, sich auf diese Art grundsätzlich zu schützen und vor sich und anderen wegzulaufen...

Der Vagus-Schlüssel zur Traumaheilung: Wie »Ehrliches Mitteilen« unser Nervensystem reguliert

Glückliche Beziehungen durch Ehrliches Mitteilen: Der Vagus-Schlüssel zur Traumaheilung: Wie »Ehrliches Mitteilen« unser Nervensystem reguliert


Beantwortet von Gopal
10. Mai 2023 um 09:28